Warehousing

Warehousing im Fulfillment

Warehousing

 

Was ist Warehousing?

 

Das Warehousing ist ein Anglizismus und kann frei ins deutsche als Lagerung, Lagerwesen oder Lagerhaltung übersetzt werden. Dabei werden Güter und Produkte eingelagert, um diese später in der Produktion weiterzuverarbeiten oder um sie zu verkaufen. Das Warehousing wird am häufigsten von Herstellern, Im- und Exporteuern, Großhändlern, dem Zoll und Transportunternehmen genutzt.

 

Übrigens: Die Lagerhaltung gab es bereits in der Antike. Damals wurden Weinfässer gelagert um diese anschließend zu verkaufen.

 

Heutzutage hat das Warehousing allerdings eine viel größere Bedeutung als noch in der Antike. Durch die Globalisierung ist es für Händler ungemein wichtig ein vielfältiges Produktangebot „auf Lager“ zu haben. Damit werden kurze Lieferwege und zufriedene Kunden generiert.

 

Welche Funktionen hat ein Warehouse?

 

Ein Lager bietet verschiedene Funktionen an. Die Hauptfunktion ist die Lagerung. Nicht benötigte Waren werden eingelagert und können zum benötigten Zeitpunkt an den Kunden ausgeliefert werden.

 

Die Verpackung und Sortierung von Waren ist ein weiterer Eckpfeiler des Warehousing. In Zeiten von E-Commerce, ist es wichtig auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kunden einzugehen und diesem ein perfektes Produkt zuliefern. Dazu gehört eben auch eine individuelle Verpackung.

 

Risikominimierung: Durch gute Pflege und ordnungsgemäße Lagerung der Waren, versichert der Lagereigentümer dem Eigentümer der Ware, dass seine Güter vor den üblichen Risikofaktoren (Brand, Diebstahl oder anderweitigen Schäden) geschützt sind.

 

Eine weitere Funktion des Warehousing ist die Finanzierung: Ein Lagerhalter benötigt Sicherheiten. Diese werden in Form von Krediten gegen die vom Eigentümer eingelagerten Waren aufgenommen. Waren dienen dem Lagerhalter somit als Sicherheit.

 

Was wird gelagert?

 

Beim Warehousing gibt es grundsätzlich keine „nicht lagerbaren Objekte“. Von Betriebsstoffen über Halbfertigprodukte und Fertigprodukte bis hin zu Roh- und Hilfsmittel, kann alles eingelagert werden. Spezielle Gefahrgutlager bieten die Möglichkeit ätzende, sowie brennbare Mittel einzulagern und die Kaltlagerung sorgt dafür, dass Lebensmittel oder Arzneimittel bis zum Weitertransport sicher aufbewahrt werden.